Convention Bureau Rhein-Neckar

Wagemut, Neugierde, Vitalität und Genuss …

… das sind die Bausteine unserer regionalen DNA. Hier, in der Metropolregion Rhein-Neckar sind Dutzende Firmen Taktgeber für die deutsche und weltweite Wirtschaft.

Pulsierende Metropolregion im Drei-Ländereck

Vom Odenwald im Osten über Landau im Süden bis hin zu Bad Dürkheim im Westen und der hessischen Bergstraße im Norden erstreckt sich die Metropolregion Rhein-Neckar. Sie liegt damit in einem Drei-Ländereck, in dem Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg aneinandergrenzen. Zwei große Flüsse – Rhein und Neckar – geben ihr den Namen. Die Europäische Union definiert Metropolregionen als Räume, die mehr als eine Million Einwohner haben und sich überdurchschnittlich entwickeln – beispielsweise bei der Kaufkraft, beim Einkommen oder der Wertschöpfungskraft. Ein Blick in die Daten zeigt: volle Punktzahl für Rhein-Neckar! (Rhein-Neckar in Zahlen)

Nach oben

Starke Wirtschaft - der Mix macht´s

Tragen Sie heute eine Bluejeans? Dann tut Ihnen die Metropolregion Rhein-Neckar etwas Gutes. Wie das geht? Nun, die Bluejeans gäbe es nicht ohne den Farbstoff Indigo. Und wie man diesen synthetisch herstellen kann – das hat der Chemieriese BASF erfunden. Genauso wie SAP, Heidelberger Druckmaschinen oder Freudenberg gehört der Ludwigshafener Marktführer zu den Weltfirmen, von denen überdurchschnittlich viele ihren Sitz hier haben. Aber auch ein starker Mittelstand fehlt nicht. Generationen von Schülern schreiben mit Lamy-Füllern oder tragen einen Scout-Ranzen auf dem Rücken – beide Unternehmen sitzen hier. Was unsere Wirtschaftsregion noch prägt? Der gesunde Mix aus Chemie-, Pharma-, Baugewerbe-, Automobil- und Maschinenbaubranche sowie Informations- und Biotechnologie, Life Sciences sowie Nahrungs- und Genussmittelindustrie.

Nach oben

Wissenschaft und Forschung - exzellent und ehrgeizig

Wussten Sie, dass 15 Nobelpreisträger aus der Metropolregion Rhein-Neckar kommen? Und dass sich die älteste Universität Deutschlands hier befindet? 1386 wurde sie in Heidelberg gegründet. Heute ist sie eine von deutschlandweit neun Eliteuniversitäten, die vom Bundesforschungsministerium gefördert werden. Rund 85.000 Studenten lernen an insgesamt 22 Hochschulen. Sie profitieren von einer vitalen Hochschullandschaft, die mit Exzellenz und Vielfalt punktet. Tausende von Wissenschaftlern zieht es an einflussreiche, regionale Forschungseinrichtungen. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ). Das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL). Die Max-Planck-Gesellschaft mit ihren renommierten Instituten. Die vier Mitgliedsinstitute der Leibniz-Gemeinschaft. Sie alle bieten klugen Köpfen einen fruchtbaren Boden, auf dem wissenschaftliche Erkenntnisse prächtig gedeihen können.

Nach oben

Spektakuläre Natur - Zeit zum Durchatmen

Rund 210.000 Hektar Waldfläche sind eine wenn auch nicht zusammenhängende, so doch große grüne Lunge. Allein drei Naturparks liegen vor unserer Haustür: Neckartal-Odenwald, Geopark Bergstraße-Odenwald und der Pfälzerwald − das größte zusammenhängende Waldgebiet. Passionierten Wanderern, Nordic Walkern und Mountainbikern sowie Trekking- und Geocaching-Fans bieten sie viele Tausend Kilometer Wege – viele davon mit Prädikat und Auszeichnung. Dabei faszinieren ihre atemberaubenden Landschaften, die mit sanften Hügeln, sonnenbeschienenen Fleckchen und bizarren Felsformationen für jeden Geschmack etwas in petto haben. Wussten Sie beispielsweise, dass Expeditionen in den Himalaja nicht selten in der Pfalz starten? Tatsächlich ist das Kletterrevier rund um Jungfernsprung, Teufelstisch oder Adelsnadel mit rund 6.000 Routen ein ideales Trainingscamp.

Nach oben

Reich an Kultur - gestern, heute, morgen

Was haben Ingrid Noll, Bülent Ceylan, Dorothee Schumacher und die Söhne Mannheims gemeinsam? Sie alle kommen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Hier herrscht eine ungewöhnliche Dichte an UNESCO-würdigen Auszeichnungen. Neben dem Kaiserdom zu Speyer in der Pfalz, dem Kloster Lorsch in Hessen und dem Obergermanisch-Rätischen Limes im Odenwald zählen zwei Städte seit kurzem zu den UNESCO Creative Cities. So darf sich Mannheim nun „UNESCO City of Music“ nennen und Heidelberg „UNESCO City of Literature“. Annweiler mit dem Trifels, das Hambacher Schloss, Worms mit seiner Nibelungensaga, hunderte von mittelalterlichen Burgen und prächtige Schlösser sind historische Perlen der Region. In der zeitgenössischen Kultur setzen über  80 Theater- und Kleinkunstbühnen, über 200 Museen und 15 Topfestivals kulturelle Akzente.

Nach oben

Von der Sonne verwöhnt, dem Genuss von Herzen zugetan

Die Sonne verwöhnt uns! Mit rekordverdächtigen 1.800 Stunden im Jahr lässt sie die prallen Trauben, das knackige Gemüse, den edlen Spargel und die süßen Feigen reifen. Die Pfalz wird wegen ihres milden Klimas oft als Toskana Deutschlands bezeichnet. Kein Wunder, dass die Menschen hier fröhlich und dem Genuss von Herzen zugetan sind. Dafür sorgen allein schon 15 Sternerestaurants und die schier unendlichen Rebenmeere, die vor unserer Haustür liegen. Viele edle, preisgekrönte Tropfen kommen nicht aus einem, nicht aus zweien, nicht aus dreien, sondern aus vier (!) Weinanbaugebieten: aus Rheinhessen, Baden, der Pfalz und von der Hessischen Bergstraße. Apropos Superlative: Das Guiness-Buch der Rekorde notiert die älteste Weinstraße, das größte Weinfass und das größte Weinfest der Welt (der Wurstmarkt ) in Bad Dürkheim.

Nach oben

Sie finden die Metropolregion richtig gut

Viele Wege führen in die Metropolregion Rhein-Neckar und sie alle sind übersichtlich und effizient.

  • Die Region wird von einem dichten Autobahnnetz durchzogen und ist auf der Ost-West-Achse A6 sowie den Nord-Süd-Achsen A5 / A67 und A61 / A65 bequem per Auto zu erreichen. Vom internationalen Flughafen Frankfurt/Main sind Sie beispielsweise in 45 Minuten vor Ort. Per Bahn dauert es 30 Minuten.
  • Der Hauptbahnhof Mannheim ist zweitgrößter ICE-Verteilerbahnhof Deutschlands und bietet mit rund 238 Fernverkehrsabfahrten täglich optimalen Anschluss an das nationale und europäische Schnellverkehrsnetz. Auf der Schiene sind Sie von Mannheim beispielsweise in 3 Stunden 30 Minuten in Paris. Ein dichtes S-Bahn-Netz innerhalb der Region sorgt außerdem dafür, dass Sie zügig am Wunschort ankommen.
  • Wer den Flieger bevorzugt, der findet in den Flughäfen Frankfurt am Main, Stuttgart (60 Minuten), Karlsruhe/Baden-Baden (60 Minuten) günstige Anlaufstellen. Außerdem fliegt vom City-Airport Mannheim Rhein-Neckar Air zweimal täglich den Pendelverkehr Mannheim-Berlin und Mannheim-Hamburg.
  • Wem nachhaltiges Reisen am Herz liegt, der wird sich über verschiedene Angebote freuen. Beispiele sind das „Umwelt-Plus“ Ticket der Deutschen Bahn, das Kongressticket „Einfach zur Veranstaltung“ oder die Leihmöglichkeit von Fahrrädern und Autos per Car-Sharing.

Nach oben

Ihre Metropolregion Rhein-Neckar. Ihre Veranstaltung.

Die Metropolregion Rhein-Neckar lebt von der faszinierenden Spannung zwischen Großstadt und Dorfidyll, Historie und Innovation, Natur und Kultur. Das gilt auch für die Tagungsszene, denn unter ihren 200 Tagungs- und Veranstaltungsstätten finden Sie hochmoderne Kongresshäuser, klassische Tagungshotels sowie charmante Landhotels und Locations mit historischem oder urbanem Flair. Genauso bei den Rahmenprogrammen, bei denen Sie aus einem reichhaltigen Portfolio wählen. Wo sonst können Sie in unter 30 Minuten aus der quirligen Metropole Heidelberg in der deutschen Toskana, der Pfalz, sein?

Ob Kongress, Tagung, Messe, Incentive, Klausurtagung, Kick-Off-Meeting oder Kreativsession - das Convention Bureau Rhein-Neckar unterstützt Sie professionell und vor allem auch kostenlos dabei, die richtige Location für Ihre Veranstaltung zu finden. Jetzt haben wir Sie mit unserer Begeisterung angesteckt? Prima, dann mailen Sie uns oder rufen Sie uns an:


E-Mail: conventionbureau(at)m-r-n.com
Tel.: 0621-12987-66

Nach oben

Acht Gründe, Rhein-Neckar zu lieben

Social Media

Über Neuigkeiten der Partner des Convention Bureau Rhein-Neckar und aktuelle Meldungen aus dem regionalen Netzwerk informieren wir auch auf Facebook. Werden Sie Fan!